Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

"Finger in der Wunde" "Stimme der Pferde"   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Rezensionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elke
Supermoderator


Alter: 53

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 3749
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 07:49    Titel:   Antworten mit Zitat

Boah!! eek!
Egal in welcher Reitweise. Wirklich erschreckend solche Bilder!
Wenn es ginge würde ich solchen Reitern wünschen, bei ihnen Pferd zu sein!!!
Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.02.2009, 11:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Elke,
LEIDER finde ich solche Bilder nicht mehr erschreckend - findet man sie doch überall zu Hauf! Stirnrunzeln Egal welche Reitweise, und nicht mal vor der Freizeitreiterei wird da halt gemacht. Es zählt halt einfach der schnelle und sichtbare Erfolg. Logisch, dass dabei "Einiges" auf der STrecke bleibt.
In solchen Zeiten finde ich es ganz wichtig, dass Aufklärer wie Dr. Heuschmann den Leuten die Augen öffnen. Nur leider werden sicherlich die, die solche Methoden für ihren persönlichen Erfolg brauchen, die Augen weiterhin verschlossen halten. Ist doch wie mit Allem...
Gruss
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 20.10.2005
Beiträge: 609
Wohnort: Raum Freiburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.02.2009, 22:54    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,

ich finde das Buch und auch den Film wirklich sehr gut. Aber ein Kritikpunkt fällt mir schon dazu ein.
Ich finde er stellt zu viele negative Extrembeispiele dar, z.B die Rollkur. Sehr viele Reiter, für die der Inhalt sehr wohl zutreffend wäre, klopfen sich dann auf die Schulter - so was mach ich doch nicht. Diese extreme Rollkur habe ich so auch noch nicht live gesehen.
Aber es ist doch so, dass viele viele Freizeitdressurreiter (das sind die, die ihr Pferd Jahr für Jahr in der Halle reiten, nur um dann auf einem popeligem Turnier in Kleinkleckertsdorf eine blaue oder grüne Schleife in der E-Dressur abzuholen) ihre Pferde nicht pferdegerecht reiten. Tag für Tag werden sie mit Hilfszügeln aller Art zusammengeschoben, die Nase ist immer hinter der Senkrechten, der Hals macht den "falschen Knick, man sieht Taktfehler im Schritt und Galopp. Wenn man durch solche Ställe geht, sieht man an ganz vielen Boxen das Schild "Stehfutter", weil die Pferde wieder mal lahmen.
Aber diese Reiter fühlen sich durch das Buch nicht angesprochen, da es sich zu sehr auf den Spitzenturniersport fixiert.

Eine etwas breitere Basis würde sicher noch mehr bewirken.

Grüße Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Administrator


Alter: 60

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beiträge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.02.2009, 23:20    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Susanne,
an Deiner Kritik ist etwas. Tatsächlich fühlen sich viele nicht angesprochen, oder lesen und sehen sehr selektiv, wie man in anderen Foren lesen kann.
Daher bin ich froh, das Seminar besucht zu haben und mit Dr. Heuschmann auch persönlich reden konnte.
Seine Darstellung der Funktion der langen Rückenmuskel in den Gangarten kam ja zeitgleich mit meinen kleinen Galopperfolgen am Boden.
Soweit es mir möglich ist mache ich jetzt immer Trab-Galoppübergänge um zwischen der wechselseitigen - und der Gleichseitigen Aktion zu wechseln.
Ähnlich, wie ich nach meinem Besuch in den Körperwelten ein höheres Körperbewusstsein empfand, empfinde ich jetzt den Tierkörper ganzheitlicher.
(Was für ein Satz.) Ich hoffe Rafaela hilfts. dem Pferd meiner Frau scheint es auf jeden Fall weiter zu helfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Rezensionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum