Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Ausschlagen/Einfangen   
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Erziehung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 05.05.2009, 21:09    Titel: Ausschlagen/Einfangen   Antworten mit Zitat

Hallo
Seit 4 wochen habe ich ja zu meinem Esel ein 29 jähriges maultier. Die Besitzerin hat mir gesagt das sie nie ausschlägt und ein ganz braves Maultier sei nur kan man das seit den letzten Tagen nicht mehr sagen. Mir ist schon klar das sie sich erst einlebene muss trotzdenm währe ich sehr froh über Tipps!
Also zum Problem:
Seit ca. 4 Tagen hat sie gemerkt das wen sie (auf der Weide)vor uns davon rennt und sich nicht fangen lässt nicht in die Box (muss oder reiten usw. gehen.)Sie rennt ,wie schon oben gesagt, davon und schlägt aus (ziemlich gezielt finde ich)Naja uhnd jeden Tag brauchen wir 5 min länger um sie einzufangen.
Wegen dem ausschlagen noch:
Heute wollte ich mit einer Kollegin und ihrem Pferd ausreiten gehen deshalb musste ich den esel und das Maultier trennen. Wir brauchten ziemlich lange bis wir sie weg brachten und wir haben dan hald auch mit der Peitsche eines gehauen (ich weiss das tönt total böse aber was soll man machen wen sie nur rückwärts läuft oder stehen bleibt?)und dan hat sie nach mir ausgeschlagen. Seither habe ich ziemlich respekt vor ihrem Hintern Peinlichkeit
Ich weiss nicht was ich tun soll hoffe auf schnelle Antworten
Lieber Gruss
Marlen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Burro
Neuer Benutzer




Anmeldungsdatum: 01.02.2009
Beiträge: 9

Offline

BeitragVerfasst am: 05.05.2009, 21:43    Titel: Ausschlagen/Einfangen   Antworten mit Zitat

verwirrt Hallo Marlen,
hatte vor 4 Wochen das gleiche Problem. Habe mein Maultierwallach jetzt 7 Monate und er ist manchmal immer noch sehr mißtrauisch.
Luna und Sunny gaben mir gute Tipps. Auf keinen Fall einfangen, sondern mit etwas leckerem anlocken. Dabei Halfter drauf. Beim stehen bleiben nicht ziehen und zerren, auf keinen Fall hauen (hab ich noch nie gemacht, auch nicht beim Pferd) Das Muli wird noch mißtrauischer. Abwarten, nicht nervös und ungeduldig werden. Geduld, Geduld und nochmals Geduld. So komme ich jedenfalls am besten mit meinem Muli klar.
Bedenke wir kurz du das Muli erst hast. Viel Glück
P.S. Ich mache am Samstag einen Bodenkurs für Mulis und Esel, kannte bisher auch nur Pferde.
Liebe Grüße Gisela Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elke
Supermoderator


Alter: 53

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 3754
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 11:29    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Marlen,
das wichtigste: Nichts unter Zeitdruck! Das ist das schlimmst was Du tun kannst.
Geh zu ihr auf die Koppel, nicht um sie zu holen, sondern um sie zu streicheln. Das Halfter, das nicht zu groß sein darf,würde ich dazu drauf lassen.
Und dann holst Du sie mit dem Esel von der Koppel.
Sie denk: Jetzt kommt jemand und holt mich von der Koppel.
Du mußt ihr zeigen das Du konsequent aber zuverlässig bist.
Was macht sie wenn Du den Esel holst und sie bleibt draußen?
Gruß von der optimistischen Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 18:04    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Vielen Dank für eure Tpps!
Noch ne Frage an Elke und zwar
Wie kan ich konsequent sein wen ich sie nicht fangen kan ???
Und der kleine Esel hat das wegrennen vom Maultier abgeschaut er rennt auch davon Stirnrunzeln Naja und wen ich einer der beiden einfangen könnte würde der andere ganz bestimmt auch kommen! Die lassen sich nämlich (fast) nicht mehr trennen.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pat
Erfahrener Benutzer


Alter: 55
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 522
Wohnort: Beelitz
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 21:29    Titel:   Antworten mit Zitat

marlen hat Folgendes geschrieben:


Seit ca. 4 Tagen hat sie gemerkt das wen sie (auf der Weide)vor uns davon rennt und sich nicht fangen lässt nicht in die Box (muss oder reiten usw. gehen.)Sie rennt ,wie schon oben gesagt, davon und schlägt aus (ziemlich gezielt finde ich)Naja uhnd jeden Tag brauchen wir 5 min länger um sie einzufangen.

Großes Lächeln Hallo Marlen,

also die Erfahrenste bin ich ja nun gerade nicht (habe meinen Good Boy auch erst ein Jahr) aber ich kann Dir eine Geschichte zum "Einfangen" erzählen:
Ich habe GB auch nicht einfangen können und war echt frustriert. Er ist abgedüst und hat gebuckelt, bzw. ganz hoch ausgeschlagen.
Da habe ich mich vor Wut auf den Wassertrog gesetzt und angefangen "sein" Äpfelchen zu essen. (Was hätte ich sonst machen sollen?)
Erst hat er blöd geguckt " eek! wie kann die nur????", dann kam er misstrauisch an um sich den kläglichen Rest einzuverleiben. Am zweiten Tag das gleiche Spiel, diesmal Apfel und Karotte. Am dritten Tag hab ich nix mehr abgekriegt, der Kleine war sofort da.
Kann sein, dass dieses Vorghen bei Dir gar nichts hilft, aber einen Versuch ist´s sicher wert. Großes Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beiträge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 13.05.2009, 05:58    Titel:   Antworten mit Zitat

moin marlen;
wie geht es dir/euch im moment? was macht das einfangen?
mir ist mein mule am anfang, als ich sie noch nicht so lang hatte, auch immer erst auf der weide abgehaun, hinterher, wenn ich sie endlich am strick hatte, sogar mit strick. heute rufe ich sie und dann kommt sie auch - trotz weide. meistens Zunge rausstrecken
ich bin überzeugt, dass, wenn ersteinmal vertrauen und eine beziehung aufgebaut ist (und das kann mitunter seeeehr lang dauern bei mulis) es bei euch auch so gehen wird. die idee, das herankommen mit einer möhre zu belohnen, find ich prima, versuchs mal...

gruß
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 15.05.2009, 13:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Jo
Momentan geht es sehr gut mit dem Einfangen so das ich eure Tipps noch gar nicht angewendet habe.
Ich lasse sie jetzt einfach "nur" noch Morgens hinaus und Nachmittags nicht mehr(früher liess ich sie Nachmittags noch 1 h raus und dan liessen sie sich meistens nicht mehr einfangen)
Ich habe íhre Weide momentan auch so das ich sie in den Stall jagen könnte wen sie nicht kämen(also ich müsste einfach eine Schnur spannen)
Liber Gruss
Marlen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elke
Supermoderator


Alter: 53

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 3754
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.05.2009, 12:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Marlene,
entschuldige das ich Dir nicht schneller geantwortet hab´, aber ich hatte nur wenig Zeit und ich mußte darüber nachdenken.
Alle Mulis sind verschieden, was bei dem einen klappt, muß bei dem anderen noch lange nicht klappen.
Das wichtigste ist die Konsequens.
Mulis mögen Zuverlässigkeit. Sie mögen keinen Zeitdruck. Am Anfang funktionieren sie und dann testen sie einen aus. Warum sollen sie jemandem folgen, der ängstlich oder unsicher ist?
Sei freundlich und probiere es ihr leicht zu machen, das was sie machen soll. Laß Dich nie auf Spielchen ein. Du mußt wissen, was Du willst. Sonst entscheidet das Muli für Dich.
Und das mit dem Leckerli/Apfel geben ist nicht schlecht. Aber eine Bestechung. Sie soll zu Dir kommen, weil sie Dich mag. Zuneigung und Freundschaft sind die Dinge die Dich weiter bringen werden.
Einen dicken Pluspunkt hats Du schon bei ihr, wenn Du auf die Weide/Stall kommst und sie Dich beachtet.
So, jetzt hoffe ich es war nicht zu viel geschrieben. Tobi, mein Muli besitze ich erst seit 5 Jahren. Aber er hat mir viel beigebracht.
Gruß Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunny
Erfahrener Benutzer


Alter: 53
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.09.2004
Beiträge: 385
Wohnort: Sachsen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.05.2009, 21:51    Titel:   Antworten mit Zitat

marlen hat Folgendes geschrieben:
Hallo Jo
Ich habe íhre Weide momentan auch so das ich sie in den Stall jagen könnte wen sie nicht kämen(also ich müsste einfach eine Schnur spannen)
Liber Gruss
Marlen


Hallo Marlen,

sie in den Stall jagen solltest du niemals tun! Denn damit würdest du das Vertrauen, was ihr bislang mühevoll aufgebaut habt, sofort wieder zunichte machen. Gleiches gilt für das "Einfangen". Du musst dir und deinem Muli tatsächlich jeden Tag die Zeit nehmen/geben, dass es von allein zu dir kommt, notfalls mit Hilfe der zahlreichen Tipps, die du bekommen hast.

Liebe Grüße
Heike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 24.05.2009, 16:29    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Heike
Ich laufe nun immer in ihre Nähe (wen ich sie einfangen will),gehe in die Hocke und warte bis sie zu mir kommen. Meistens komt zuerst das Maultier und nachher der Esel. Wen ich sie an den Strick nehmen kan bekommen sie ein "Leckerli". Das hat in letzter Zeit immer ganz gut geklappt!

Wen ich sie aber lange nicht einfangen kan muss ich sie trotzdem in den Stall treiben. Shrugani Da ich die beiden am Morgen auf die Wiese lasse und am Mittag nach der Schule reicht es gerade den Stall zu misten und die beiden einzufangen und wen sich die beiden nicht fange lassen...
Ich weiss das es nicht gut ist unter Zeitdruck mit Tieren zu "arbeiten".
Aber wen ich sie den ganzen Tag draussen lasse werden sie dick und vor allem merken sie dan ja, dass ich sie nicht fangen kan wen sie nicht wollen.
Lieber Gruss Marlen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 22.06.2009, 16:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo zusammen
Also zurzeit klappt es sehr gut.
ich laufe auf die Weide rufe ihren Namen und nach ca. 1 minute stehen sie vor mir.Dan bekommen sie ein Leckerli. Manchmal habe ich den Verdacht sie kommen nur wegen dam angesaust Zunge rausstrecken
Das mit dem ausschlagen hat sich auch gebessert. Es ist in letzter Zeit nie wieder vorgekommen!
Ich glaube ich habe aus dem auch etwas gelernt!
Lieber Gruss
Marlen
und vielen Dank für eure Ratschläge!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 22.07.2009, 18:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Habe heute Fotos gemacht wie die beiden angerast kommen.
lg Marlen
Das Ausschlagen hat sich übrigens auch erledigt! Sie macht es nicht mehr Cheer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 22.07.2009, 18:57    Titel:   Antworten mit Zitat

Also jetzt sollte auch ein Foto dabei sein Großes Lächeln
Hier einloggen Hier registrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beiträge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 23.07.2009, 17:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Thumbsup

lg
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marlen
Benutzer


Alter: 24
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.04.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schweiz
Offline

BeitragVerfasst am: 04.11.2010, 21:32    Titel: Maultier schlägt dauernd aus..   Antworten mit Zitat

Hallo zusammen
Ich habe nun seit etwa 1.5 Jahre ein mittlerweile 30 jähriges Maultier.
gleich zu dem Problem:
Sobald meinem Maultier etwas nicht passt schlägt sie aus, meistens wenn ich sie nach ihrer Meinung zu früh von der Weide hole...

Letzten Dienstag habe ich ihr einen neuen Salzleckstein in die Box gemacht. Und musste sie darauf 5 Minuten in den Stall lassen, als ich sie wieder holen wollte schlug sie nach mir aus ich musste richtig vor ihr "fliehen" zum Glück traf sie mich aber nicht.
Das Gleiche gilt dafür wen ich sie von der Weide hole und sie noch nicht will-sie dreht sich nach mir um und schlägt sich nach mir raus. Sie hat mich dabei ebenfalls noch nie getroffen-vielleicht will sie mich nur einschüchtern was ihr auf jeden Fall gelingt!
Nach solchen Aktionen ist sie danach aber immer wieder das liebste Muli der Welt und tut als währe nichts geschehen.
Es währe nett wenn ihr mir eure Meinung mitteilt und wie ich reagieren sollte.
Lieber Gruss Marlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Erziehung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum