Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

boxeneinlage aus gummi (Stallmatten)   
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Stall
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beiträge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 28.09.2007, 12:30    Titel: boxeneinlage aus gummi (Stallmatten)   Antworten mit Zitat

hallo zusammen;
mein muli muss ja ür ein halbes jahr in "boxenhaft". so muss ich mich zwangsläufig für das innere ihrer box interessieren. bei dem lesen der neuen freizeit im sattel stieß ich auf genau das thema - wie sollte der boden der box beschaffen sein? nachdem ich die löcher im beton nun geschlossen habe (siehe boxenruhe) und an der stelle vor der boxentür nun eine gummimatte liegt, frag ich mich, ob das nicht überhaupt der weisheit letzter schluss sein könnte - die gesamte box mit gummimatten auslegen. denn - mein muli frisst ständig die strohunterlage auf - nun hab ich sie schon von silage auf heunetz umgestellt, damit sie länger was zum knabbern hat - da holt sie sich ihr zusätzliches gewicht vom stroh. das kann es nicht sein - und um weich zu liegen/schlafen bräuchte sie halt eine dickere (stroh-) unterlage.... Cool
wie handhabt ihr das mit den boxen? bisher stellte sich mir dieses problem nicht, sie war 24 stunden draußen...
gruß
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Emily
Benutzer


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beiträge: 51
Wohnort: Hünxe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.09.2007, 15:14    Titel:   Antworten mit Zitat

Hey Jo,
meine Equiden stehen, seit ich welche besitze auf Gummimatten. Wir haben unsere alten Schweineställe zu Boxen umgebaut und hatten dadurch den Vorteil, dass der Boden ein gewisses Gefälle aufweist und am tiefsten Teil unterkellert ist. So laufen natürlich sämtliche Flüssigkeiten schön ab, ohne stehen zu bleiben. Ich weiß allerding nicht wie das mit normalen Betonböden aussieht.
Meine Tiere können sich frei aussuchen, ob sie ihre Zeit im Stall oder auf dem Paddock verbringen, weshalb sie in den Ställen auch wenig Äppeln oder Pinkeln (spritzt ja) und ich somit kein zusätzliches Einstreu benötige. Lediglich als meine Stute aufgrund einer Verletzung mal Stallarrest hatte, habe ich zusätzlich mit Spänen eingestreut.
Meine Erfahrungen mit Gummimatten sind durchweg positiv, der Arbeitsaufwand verringert sich enorm und die Matten werden auch als Schlafplatz genutzt.
Das Problem mit der Strohfresserei ist mit von meinem Shetty auch sehr bekannt, wir haben noch einen kleinen provisorischen Stall, den habe ich mit wirklich qualitativ schlechtem Stroh eingestreut und Ferdi hatte nichts besseres zu tun, als sich die gesamte Einstreu zu gute kommen zu lassen..
Aus diesem Grund überlege ich auch in dieser Box Gummimatten zu verlegen und habe mir von der von Anita genannten Firma für Paddockuntergrund und Stallmatten Infomaterial zukommen lassen, ich meine die Internetadresse lautet www.reitplatz.de oder www.huebner-lee.de, da kannst du Informationen bekommen. Ansonsten kann ich aber meine Sachen auch am Dienstag der Astrid geben...
Viele Grüße, Nora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anita
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beiträge: 990

Offline

BeitragVerfasst am: 28.09.2007, 15:15    Titel:   Antworten mit Zitat

Gummimatten sind sicher sehr Interessant, nur sollte die Matte an einem Stück sein damit keine Stolperfallen entstehen und der Dreck nicht zwischen die Falten kommt. Auch ist es Empfehlenswert ein klein wenig Gefäll reinzubekommen (Boden) damit man das ganze mit dem CSweep Besen/Hochdruckreiniger Besser säubern kann, und das Wasser in nützlicher Frist abfliesst.

Ganz ohne Stroh sehe ich es nicht wirklich, weil die meisten Tiere haben ein Problem damit, direkt auf den nackten Boden zu Pinkeln eek! da es sonst ja an die Beine spritzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stanleystina
Erfahrener Benutzer


Alter: 51

Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 131
Wohnort: Irmenach im Hunsrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.09.2007, 23:08    Titel:   Antworten mit Zitat

ich benutze gummimatten plus spänestreu (tierwohl super ist besonders ergiebig). durch die gummimatten braucht man nur eine dünne späneschicht und die tiere liegen lieber drauf als auf blanken matten.
keine möglichkeit sich vollzustopfen mit stroh und trotzdem ein weicher stehplatz für dein krankes muli Großes Lächeln
liebe grüße und gute besserung für dein muli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.09.2007, 23:56    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Jo,
ich persönlich fände es als Tier (glaube ich zumindest Großes Lächeln ) unangenehm, auf solchen Matten liegen zu dürfen ohne Streu drauf. Ich weiss, dass das Ganze eine ziemlich stinkige Angelegenheit ist, da der Urin ja nicht aufgesaugt wird, sondern im besten Falle abläuft, und die überbleibende Nässe trocknen sollte - sofern nicht wieder "Nachschub" kommt.
Ute Thomas benutzt diese Gummimatten auch in ihrem Laufstall; vielleicht schreibt sie Dir auch noch ihre Erfahrungen.
In der neuen "freizeit im sattel", die heute im Briefkasten war, ist ein grosses "Haltungs-Special" mit dem Thema "Der beste Stallboden ist..... ...dicht, rutschfest und gut zu reinigen, zudem bequem für das liegende Pferd. Welche Materialien sich eignen und beim Stallbau erlaubt sind." Falls Du die Zeitschrift nicht hast, kann ich Dir den Bericht gerne rauskopieren oder -scannen und zuschicken.
Gruss
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beiträge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 29.09.2007, 12:59    Titel:   Antworten mit Zitat

hallo zusammen, danke schonmal für die anregungen, klar würde ich clärchen nie auf "nur" gummimatte stellen, aber die stroh-alternative ist bauchtechnisch gesehen nicht die richtige. einstreu bekommen wir am stall 4 große säcke, alles, was darüber ist, muss extra bezahlt werden.
ich werde mich anhand meiner freizeit im sattel mal um preise kümmern. Rolleyes 3
aber wenn ihr da schon erfahrungen hättet Fahne
gruß
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ostemporale
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 306
Wohnort: Babenhausen/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.10.2007, 14:14    Titel: Boxeneinlage   Antworten mit Zitat

Ich habe auch so was vor und nach eingehender Material und Preisprüfung kann ich Dir die Matten von : www.ridcon.de empfehlen. Als Rollenware oder mit "Puzzlecken". Es sind geschlossenzellige Matten auch unempfindlich gegen Metallrechen oder Schaufeln.
Gruß Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
simone
Neuer Benutzer




Anmeldungsdatum: 13.07.2007
Beiträge: 11
Wohnort: Süd-Hessen
Offline

BeitragVerfasst am: 04.10.2007, 23:33    Titel: nur noch Gummi !!!   Antworten mit Zitat

Für unsere Pferde haben wir dicke Gummiplatten. Im Internet findet man die unter dem Begriff Fallschutzmatten. Diese sind auf Kinderspielplätzen oft zu finden. Die einzelnen Platten sind 50 x 50 cm und werden mit Dübel aneinandergesteckt. Geht super leicht zu verlegen. Wir haben eine dünne Variante mit 5 cm Stärke und auch 10 cm dicke, die in unseren Boxen und unter dem Vordach liegen (Je nach Untergrund). Die Pferde mögen sie sehr, aber in der nassen Jahreszeit haben wir auch immer Stroh darauf! Im Sommer sind die Boxen meist fast leer geräumt, bis auf etwas Stroh, das zum knabbern in der Ecke liegt. Trotzdem haben wir ein Pferd was nachts lieber auf den nackten Gummimatten liegt als im Sommer draußen auf der Wiese oder dem Sand.

Wir hatten auch mal in unserer großen Box schwarze Gummimatten ausgelegt, die wir von unserem Bauern bekommen hatten (lagen vorher seine Kühe darauf, ohne Streu). Eine Matte war ca 1m x1,5m und 2 cm dick. Diese haben bestimmt toll von unter her isoliert waren aber kein bißchen weich! Deshalb sind die auch wieder rausgeflogen. Thumbsdown


LG Simone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ostemporale
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 306
Wohnort: Babenhausen/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.10.2007, 08:11    Titel: Gummimatten   Antworten mit Zitat

Die von Dir beschriebenen Gummimatten sind offenzellig und damit auch schön weich. Allerdings sehe ich den Nachteil der Durchlässigkeit für Flüssigkeiten. Ich kann mir vorstellen, daß die Hygiene da auf der Strecke bleibt, vom Geruch mal abgesehen. Unsere Koppelpferde liegen Sommer wie Winter wie in freier Natur im Unterstand auf hartem Boden. Ich denke dieses "Weichliegegefühl" ist nur in unseren Menschenköpfen vorhanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beiträge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 05.10.2007, 13:37    Titel:   Antworten mit Zitat

hallo klaus;
das mit dem weichliegen "im menschenkopf" sehe ich genauso Blinzeln
aber der vorteil der matten liegt einfach in der gelenkschonung - das brauch ich unbedingt- und dem verzichten können auf stroh/bzw weniger stroh nehmen können.
leider fand ich in deinem link keine preise - hat da jemand eine vorstellung???
gruß
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anita
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beiträge: 990

Offline

BeitragVerfasst am: 05.10.2007, 14:03    Titel:   Antworten mit Zitat

Das sieht auch noch recht Interessant aus

http://www.em-solar.de/html/body_gummi-estrich.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ostemporale
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 306
Wohnort: Babenhausen/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.10.2007, 14:55    Titel: Preise   Antworten mit Zitat

Hallo Jo,

die Preise bitte direkt beim Hersteller erfragen, da spezielle Angebote für alle Produkte erstellt werden und immer Aktionen laufen.

Gelenkschonung:
stelle dich mal auf Zehenspitzen auf eine weiche Matte. Dein Halteapperat wird permanent versuchen nachzubessern mit einer andauernden Gelenkbewegung damit Du optimal gerade stehst. Meiner Meinung nach sind da Hartgummimatten am besten geeignet. Aufpralldämpfung mit gutem Stand. Man steht nie "weich", denn Du sinkst solange ein bis die Unterlage Dein gesamtes Gewicht trägt.

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brigitta
Neuer Benutzer




Anmeldungsdatum: 22.04.2005
Beiträge: 23
Wohnort: CH-Meiringen
Offline

BeitragVerfasst am: 05.10.2007, 18:57    Titel: Gummimatten   Antworten mit Zitat

Wir haben auch seit Jahren die dicken, schwarzen, schweren Gummimatten im Stall. Unsere beiden Muli liegen immer da drauf, wenn sie liegen. Stroh wird bei uns auch immer gefressen. Unser Stall ist ein alter Schafstall, der Boden ist nicht eben, es hat sogar richtige Löcher im darunter liegenden, ziemlich verkommenen Betonboden. Auch haben wir keine "Entwässerung", leider. Aber es geht, indem wir die tiefste Stelle, wo sie hinpinkeln, wenn sie im Stall pinkeln, mit einer Schicht Leinenstreu einstreuen oder dem, was vom Stroh noch übrig geblieben ist (Holzspäne saugen in kurzer Zeit zwar viel besser, aber der Mist wird sauer, vermute ich). Das nehmen wir dann immer raus, wenn es nass ist. Auf den Stallboden haben wir zum Ausgleichen der Unebenheiten vor dem Verlegen der Matten ebenfalls so Leinen- oder Hanfstreu eingebracht. Wird nun schon ziemlich verrottet sein, so uneben wie alles wieder ist. Auch Stolperfallen (aufstehende Ecken) hat es; die scheinen aber die Muli nicht zu stören. Ich finde, dass die Matten schon auch ein wenig weich sind, und es stinkt auch nicht mehr als in einem Stall mit Einstreu. Ich finde die Lösung eigentlich ganz gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
simone
Neuer Benutzer




Anmeldungsdatum: 13.07.2007
Beiträge: 11
Wohnort: Süd-Hessen
Offline

BeitragVerfasst am: 06.10.2007, 21:19    Titel:   Antworten mit Zitat

Die Gummimatten werden immer als Wasserdurchlässig beschrieben was aber so nicht stimmt, da frisch hingepinkeltes nicht abläuft oder aufgesaugt wird!! Ich glaube das Sand und Stroh die Platten dicht machen.
Aber unter den Matten und auch Gummiplatten die wir schon umgelegt haben war der Erdboden schwarz und dort wo Beton darunter war, war so ne schwarze zähe Flüssigkeit. Aber Geruchsmäßig richt man oben überhaupt nichts. Ich glaube, da unter die Matten keine Luft kommt ensteht auch kein Geruch! (Das ist aber nur eine Theorie von mir).
Im normalfall fängt es bei uns erst an zu richen wenn wir ein paar Tage die nassen Stellen im Einstreu nicht wegnehmen und nur abäppeln, solte man ja auch nicht tun!

LGSimone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Percia
Benutzer




Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 42
Wohnort: Nordhessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 30.11.2007, 18:12    Titel: Preis für Weichplatten   Antworten mit Zitat

Hallo Jo,
hab letzthin 32 €/qm gezahlt, bei Firma Bruno Reich. Ganz schön viel, aber ich finde die Platten unerreicht gut für ihren Zweck.
Lieben Gruß
Percia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Stall Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum