Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Maultiere vs. Haflinger bei der Bundeswehr   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Mulis bei der Bundeswehr (Armee)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.11.2007, 11:11    Titel: Maultiere vs. Haflinger bei der Bundeswehr   Antworten mit Zitat

Hallo, Ihr (ehemaligen) BW-ler,
finde es klasse, dass Ihr Euch hier eingefunden habt, und habe Euch deshalb hier einen eigenen Bereich geschaffen Rose .
Nun möchten wir aber auch mehr über die Mulis bei der Bundeswehr erfahren. Mich z.B. würde mal ganz arg interessieren, wie Ihr die Mulis im Vergleich zu den Haflingern bei der Bundeswehr seht; was sind ihre Vor- und was die Nachteile gegenüber den Blonden?
Berichtet doch mal Eure Erfahrungen.
Danke!
Muli vorwärts! (bei Franz gelernt! Großes Lächeln )
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTKp Mittenwald 1974
Neuer Benutzer


Alter: 66

Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 18
Wohnort: 94554 Moos, Bayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 03.11.2007, 12:43    Titel: Super   Antworten mit Zitat

Hallo Beate, es freut mich, das wir alten TTF uns hier mit euch austauschen können. Und wie gesagt, einmal TTF immer TTF. Und unsere Mulis sind trittsicher und schauen auf jeden Schritt wogegen bei unseren Hafingern der Tragtierführer besonders gefordert ist, sie verlassen sich voll und ganz auf ihn. Und wenn eine Mulidame mal sauer ist, dann kann sie ganz schön zicken (wie im richtigen Leben) aber wenn du ihr Herz erobert hast, dann geht sie für Dich durchs Feuer. Und die Blicke, wenn sie Dich aus Übermut in den Hintern gewickt hat oder den Apfel aus der Hosentasche stibitzt hat, ICH WARS NICHT und kaut noch!!!!
Jaja unsere vierbeinigen Kameraden, mit nichts auf der Welt möchte ich diese Zeit tauschen!!
Liebe Grüsse und wie gelernt
Muli Vorwärts
euer
Franz X. Strobl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.11.2007, 10:30    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Franz,
vielen Dank für Deinen Beitrag.
Hmm, so in etwa kenne ich das auch (als sowohl Muli- als auch Haflingerbesitzer), dass die Mulis eher ihre eigene Entscheidungen treffen, und die Haflinger - trotz Ponysturschädel - leichter zu "überzeugen" sind. Aber ich stelle mir das bei der BW eben so vor, dass dort das Befehlen (auf der einen Seite) und das Gehorchen (auf der anderen) das Grundprinzip der Zusammenarbeit ist. Und - genau wie Du beschreibst - wären dann doch die Haflinger die geeigneteren Tiere?! verwirrt
Bei Deinen Beschreibungen spürt man förmlich Dein Herzblut und Verständnis für die Langohren. Schön! Lächeln
Gruss
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTKp Mittenwald 1974
Neuer Benutzer


Alter: 66

Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 18
Wohnort: 94554 Moos, Bayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.11.2007, 18:07    Titel: Muli belastbarer   Antworten mit Zitat

Hallo Beate, zu den Vor-und Nachteilen der Mulis und Haflinger ist sicherlich noch zu sagen, das unsere Mulis zu meiner Zeit schon belastbarer waren und mehr Gewicht aufgelastet bekamen. Wenn mich nicht meine Erinnerung ím Stich lässt, könnten es bis zu 15o kg gewesen sein, was man den Mulis an Gewicht auflasten konnte.
Heute hat die ist die Einheit auch beritten und war schon im Kosovo zur Grenzsicherung eingsetzt und hat sogar Mädels als TTF
Wie Du ganz recht bemerkt hast, bin ich diesen Tieren sehr zugetan, es hat uns auch zusammengeschweißt, bei Regen, Schnee, Sturm und Hitze auf den Berg, über Nacht zusammen im Feldlager usw.
Viele Grüsse und Du weisst schon
Muli Vorwärts
Franz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beiträge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 04.11.2007, 19:12    Titel:   Antworten mit Zitat

ich find es ganz prima, dass hier die möglichkeit besteht, sich auszutauschen
.....wollten wir da nicht mal gucken gehen, beate??? Winken3
lg
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.11.2007, 00:48    Titel:   Antworten mit Zitat

Tsss, Jo, Du fällst mal wieder mit der ganzen Tür ins Haus Streiten
Ich wollte doch zuerst noch ein bisschen "gut Wetter" bei Franz machen... 54

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beiträge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 05.11.2007, 19:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Angel oooh? wirklich?????

dann will ich mal schnell die tür wieder dorthin schrauben, wo sie hingehört Großes Lächeln Sofa0000
lg
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTKp Mittenwald 1974
Neuer Benutzer


Alter: 66

Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 18
Wohnort: 94554 Moos, Bayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.11.2007, 20:42    Titel:   Antworten mit Zitat

ninjo hat Folgendes geschrieben:
Angel oooh? wirklich?????

dann will ich mal schnell die tür wieder dorthin schrauben, wo sie hingehört Großes Lächeln Sofa0000
lg
jo

Passt schon, die Türe war schon offen für so liebe Menschen wie ihr es seid. Wer so gut zu Tieren ist, der ist Gold wert. Traut euch nur und lasst die Türe wo sie ist
Franz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
akkilein
Neuer Benutzer




Anmeldungsdatum: 23.12.2007
Beiträge: 10

Offline

BeitragVerfasst am: 31.12.2007, 11:56    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo.
Ich stehe zur Zeit in Bad Reichenhall auf der Warteliste für eins Der Mullis was demnächst ausgemustert wird. Habt ihr nen Tip für mich wie ich ihm den Übergang in die Rente erleichtern kann. Je nach Tier würd ich es auch gerne einreiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.01.2008, 12:05    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Anika,
wenn Du eh' einen Bundeswehr-Rentner möchtest, dann schau' mal bitte hier rein:
http://www.maultierfreunde.de/showthread.php?t=971
Vielleicht kannst Du da helfen?? Und es gäbe keine Wartezeit für Dich! Lächeln
Gruss
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Administrator


Alter: 60

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beiträge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.01.2008, 12:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Anika,

die Bundeswehr Mulis sind gut ausgelastet und gelassen. Einige wurden auch dort schon geritten. Der Leiter und sein Stellvertreter sind sehr kompetent. besonders der Leiter kennt die meisten Tiere, vor allem die Älteren schon sehr lange, denn er war früherüber lange Jahre selber in der Funktion des Stellvertreters (kennt sich auch mit Hunden aus).
Sie geben Dir umfassend und bereitwillig Auskunft und beantworten Dir alle Fragen zum Tier, zur Haltung, zur Fütterung, zum Umgang.
Die Tiere werden zu vielen Einsätzen mit LKWs, auch über größere Entfernungen, gefahren und sollten sollten sich somit gut verladen lassen.
Die Tiere werden im Stall angebunden, mit Halsriemen, gehalten. So einen solltest Du auf jedenfall haben, denn er ist auch beim Transport praktisch, denn das Tier kann nicht mit dem Halfter hängen bleiben.
Die Tiere werden im Einsatz mit Trense und Gebiss geführt und sind grundsätzlich beschlagen, da sie sehr viel in steinigem Terrain unterwegs sind. Die Eisen nehmen sie aber auf Wunsch auch ab.
Die Tiere sind lange Märsche gewohnt, und tragen dabei bis zu 150 Kilo.
Das ist aber mit einem Reiter nicht ganz vergleichbar, da der sich auch bewegt und deutlich höher mit dem Schwerpunkt ist als das Gepäck. Da darf man sich nicht wundern, wenn das Tier Anfangs erst einmal lernen muss diese neue "Last" zu balancieren, was natürlich auch von der "Last" abhängt.

Alles Gute

Holger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.01.2008, 18:17    Titel:   Antworten mit Zitat

Caprivi hat Folgendes geschrieben:

....
Der Leiter und sein Stellvertreter sind sehr kompetent.
....
Sie geben Dir umfassend und bereitwillig Auskunft und beantworten Dir alle Fragen zum Tier, zur Haltung, zur Fütterung, zum Umgang
.....
Die Tiere werden im Stall angebunden, mit Halsriemen, gehalten.
....


Hallo Holger,
ich möchte die Kompetenz der Herren absolut nicht in Frage stellen, aber ich würde niemanden bzgl. Haltung um Auskunft fragen, dessen Tiere in Anbindehaltung stehen. Stirnrunzeln
Gruss
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Administrator


Alter: 60

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beiträge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.01.2008, 18:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Angebunden werden sie ja nur über Nacht im Stall gehalten. Das hat auch Ausbildungsgründe, denn im Berg können keine Paddocks aufgebaut werden. Also spannt man einen Draht, an dem die Mulis mit Ketten angebunden werden, eine Feldstallung.
Sonst haben die Mulis Auslauf auf großen Paddocks.

Im ersten Winter habe ich Rafaela auch so halten müssen, da sonst außer mir niemand an sie heran gekommen wäre. Das war nicht mein Ideal aber damals nicht anders händel bar.

Man sollte doch mal einen Besuch in Bad Reichenhall in Erwägung ziehen, um sich ein Bild zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.01.2008, 21:30    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Holger,
glaube Du verstehst mich gerade falsch. Ich wollte mit meiner Bemerkung nicht die Anbindehaltung bei der Bundeswehr kritisieren. Das steht hier nicht zur Debatte. Es ging mir lediglich darum, ob die zuständigen Herren einem Neuling wirklich Auskunft geben können über die artgemässe Haltung (und darunter verstehe ich Offenstall- / Auslauf- / Herden- Haltung mit den "individuellen Nuancen") von Maultieren. Ich denke nicht - zumindest nicht aus eigener Erfahrung.
Gruss
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Administrator


Alter: 60

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beiträge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 02.01.2008, 12:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Ok,
so gesehen hast Du recht.
Ich meinte sie können Auskunft zu Rahmenbedingungen wie Bodenbeschaffenheit geben und was was ihre Tiere gewohnt sind. Das ist schon wichtig, wenn man ein Tier aus seiner gewohnten Umgebung nimmt und es neue Bedingungen vorfindet, da es sich auch auf das Verhalten auswirken kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Mulis bei der Bundeswehr (Armee) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum