Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Der Freiberger- eine gute Mulimutter?   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Stuten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stutenstall
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 17
Wohnort: Wandlitz
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.02.2013, 21:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Also die Bedeckung selbst ist ja erst für nächstes Jahr geplant. Es sei denn, wir entscheiden uns für den Ankauf einer qualitätvollen Jungstute, dann natürlich noch später. Und ja, es geht um eine Lebensstellung.

Eine gewisse Zuchterfahrung würde ich mir zusprechen(Pferdewirtschaftsmeister, Besamungswart, Gestütseigner), Fohlenaufzucht haben wir sowieso.....

Wenn es mal wieder wärmer wird, wollen wir Herrn Rensch besuchen, er ist hier in der Nähe, arbeitet mit und züchtet auch Mulis, da will ich mir welche anschauen. Im August ist ein großes Eseltreffen (mit Körveranstaltung) in unserer Nähe, da wollen wir auch hin. Ich sammele jetzt erstmal Informationen, schaue mir Bilder und Tiere an. Schließlich soll das (oder die) Muli(s) genauso sorgfältig geplant sein wie jede Anpaarung unter Pferden. Aus diesem Grunde kommen für mich auch nur eingetragene und leistungsgeprüfte Muttertiere infrage......

Auch muß ich ja noch viel über Eselhengste und ihre Vererbung erfahren. Was nicht ganz so einfach zu sein scheint....

LG Jana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elke
Supermoderator


Alter: 53

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 3749
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.02.2013, 22:28    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Jana,
das sind sehr wichtige Überlegungen.
Tobi ist ca. 1,54 m groß. Seine Eltern kannte ich nicht. Die Mutter soll so 1,50 m groß gewesen sein.
Sein Trab ist weich, wenn er nicht wie ein Flitzebogen gespannt ist Zunge rausstrecken
Meistens ist er sehr cool, aber auf der Koppel zieht er gerne eine Show ab. Besonders gerne, wenn er Reiter auf Springpferden in der Reichweite sieht.
LG Elke
Hier einloggen Hier registrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
roschels
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.10.2010
Beiträge: 501
Wohnort: 57632 Giershausen
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 07:42    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Jana,
Hi Jana,aslo vom Gemüt her dürften die die Freiberger Mulis vieeleicht etwas zu gemütlich sein..Im Allgemeinen waren die Kaltimulis die ich kennen gelernt habe sehr ausgeglichen und ruhig,Galopp ja,wenns sein muss auch mal schnell,aber sonst eher gemütlich.
Diese Aussage von Miss Red trifft ganz sicher nicht auf alle Kaltblutmulis zu! Mein eigenes ist noch jung (fast 4 Jahre alt) und recht flippig, mag sein, daß er später ruhiger wird. Aber er hat ganz ordentlich Pfeffer im Hintern, galloppiert auf der Wiese täglich seine Kilometer ab. Mit Reiter darf er das noch nicht, aber eine lahme Ente ist er beim Reiten wirklich nicht! Sehr angenehm finde ich den sehr schnellen Schritt auch über lange Distanzen.
Andere Kaltblutmulis, die ich kennengelernt habe, sind nicht durchgeknallt, aber sicher nicht so ruhig, daß sie langweilig sind!
Viele Grüße,
Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuechsjen
Erfahrener Benutzer


Alter: 44

Anmeldungsdatum: 10.10.2007
Beiträge: 707
Wohnort: Birkheim im Hunsrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 16:23    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Jana,

die Mulis vom Achim Rensch kann ich bestens empfehlen.
Uschi kaufte ich als Absetzter bei ihm. Sie ist vom gemüt schon ausgeglichen. Aber sie ist auf keinen Fall langsam, Trab und auch der Galopp ist schon ganz ordentlich. Die Araberstute von meiner Bekannten hat Probleme im Schritt an Uschi dran zu bleiben.

Also keine Schlaftablette obwohl Kaltblutmuli Blinzeln

Bilder von ihr findest Du im Tagebuch oder in der Fotogalerie.

Viele Grüße

Karin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stutenstall
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 17
Wohnort: Wandlitz
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 20:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Also ich werde mir jetzt das ganze Jahr Zeit lassen und überall Mulis besuchen. Bei Herrn Rensch werd ich anfangen. Und versuchen, immer die Mütter und Väter herauszufinden.

Ich habe schon schöne Kaltblutmulis gesehen, allerdings auch ein ganz wunderbares Trakehnermuli...also noch keine Entscheidung.

LG Jana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 06.06.2010
Beiträge: 406

Offline

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 21:38    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Jana,
Also wenn dein Muli bestimmte Vorraussetzungen erfüllen sollte würde ich mich eher nach einem älteren Tier umsehen oder eine Anpaarung machen, die schon Mulis mit den entsprechenden Kriterien hervorgebracht hat! Meine Stute hat eine Tinker/WB-Mama, die jetzt ca 155cm groß ist und die Statur eines leichten Kaltblutes hat, Papa ein normaler Hausesel. Und das kam dabei heraus:

Hier einloggen Hier registrieren

Zart, klein (gute 140 und etwa 300kg) und schmal. Von der stabilen Mama, der riesigen WB-Oma und dem sehr kräftigen Tinker-Opa ist nichts mehr zu sehen. Sehr flotter Schritt, mittlerer Trab und absolut Galopp-Faul, wenn es nicht unbedingt sein muss oder ohne Steigung gerade aus geht (Was bei uns mitten in den Alpen nicht oft der Fall ist Großes Lächeln ). Und selbst wenn sie mal läuft dann immer sehr gemütlich, ihr flotter Galopp ist etwa mit dem Arbeitstempo eines Reitponys zu vergleichen. Ihr Halbbruder aus einer Hafistute hat sie an Größe um sicher 10cm überholt, und ist von der Masse her fast das Doppelte, unter dem Sattel habe ich ihn leider nie wirklich erlebt. Was ich damit nur sagen will, ist, dass du bei einem Muli wohl noch weniger als bei einem Pferd sagen kannst, welche Gene sich durchsetzen. Deshalb würde ich dir empfehlen, dich nach einem Absetzer umzusehen wenn es ein junges Muli werden soll, oder bei Züchtern wie den Renschs.

Lg Elly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peca
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 266

Offline

BeitragVerfasst am: 18.02.2013, 16:11    Titel:   Antworten mit Zitat

Wir haben zwei junge Kaltblutmaultiere, eine Percheron-Poitoustute und eine Bretonen-Poitoustute. Beide haben ein kräftiges Fundament, sind sehr umgänglich und brav, haben einen gesunden Vorwärtsdrang, zumindest einen sehr guten Schritt und einen schönen Trab. Mehr kann ich im Moment noch nicht sagen, da bisher nur das Percheronmuli leicht angearbeitet ist. Beim Kauf war uns in erster Linie wichtig, dass sie ein gutes Fundament mitbringen und sehr zugkräftig sind. Beide sollen später in recht bergigem Gelände gefahren und beim Holzrücken eingesetzt werden. Distanzreiten wäre für mich ebenfalls eine Option gewesen, bin aber zugunsten der guten Zugeigenschaften ganz davon ab. Ich halte unsere beiden Maultiere nicht für die großen Dauerstreckenläufer, zumindest nicht im hohen Tempo. Besonders bei dem Bretonen-Maultier kommt das Kaltblutgemüt sehr stark durch. Sie ist zwar keine Schlaftablette, aber schon sehr gemütlich. Das es auch Kaltblutmaultiere gibt, denen man das Kaltblut nicht unbedingt anmerkt, beweist roschels Norikermuli Wotan. Mittlerweile habe ich auch einige andere Maultier-Mischungen gesehen, oft sehr schmale, zarte Tiere, nicht unbedingt zum Ziehen geeignet, aber bestimmt die besseren Läufer.
_________________
Trabst du noch oder schwebst du schon? RIDE A MULE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stutenstall
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 17
Wohnort: Wandlitz
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.02.2013, 17:03    Titel:   Antworten mit Zitat

uiuiui....doch noch sehr viel komplizierter, als gedacht. Ich freue mich über alle Antworten, die mich die Sache klarer sehen lassen. Vielleicht kommt ja auch ein Kauf eines "fertigen" Tieres in Betracht.

LG Jana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elke
Supermoderator


Alter: 53

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 3749
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.02.2013, 18:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Guten Abend Jana,
bei einem schon lebenden Mulis hast Du den Vorteil, daß Du schauen kannst ob die Chemie stimmt! Blinzeln
LG Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Priska
Erfahrener Benutzer


Alter: 66
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 471
Wohnort: 93359 Wildenberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.02.2013, 21:43    Titel:   Antworten mit Zitat

Elke , das hab ich auch schon vorgeschlagen !

Wer sagt denn , das man sich sofort Entscheiden muß?

Ich überlegen mir das lieber 1000 X und besuche andere Halter und Tiere , bevor einer von uns (Tier/BS) sein Leben lang nicht Glücklich wird !

_________________
Ich liebe Pferde und diskutiere auch gern mit Eseln über das Für und Wider der Hufpflege ! (Die sind da schon mal anderer Meinung) Hufpflegerin aus Bayern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julia
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 31.12.2007
Beiträge: 202
Wohnort: Mehrstetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.02.2013, 22:58    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallihallo,

zum Thema Freiberger:

Bei mir stehen 3 unterschiedliche Freibergmulis.
Tira, der LKW mit guten 160 cm und ziemlicher Breite
Mala, mit 150 cm etwas kleiner und nicht ganz so mächtig
Elli, die einem Pferd recht nahe kommt und nur so 145 cm groß ist.

Alle drei sind im neuesten Video von gestern in Bewegung zu sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=LImD....=UU3NPA1r7KvM-jyScyPranOA

Alle drei in braun.
Tira und Mala mit Fallmähne. Elli spielt ausgiebig mit dem kleinen, dicken Ardenermuli

Zum Reiten sind alle 3 bequem. Können alle vorwärts gehen und galoppieren auch (wie man sieht Blinzeln ).
Allerdings haben alle drei auch eine sehr akademische Ader, die dazu führt, daß sie interessanten Dingen immer auf den Grund gehen wollen und dann gerne stehen bleiben, bis ihre Neugier befriedigt ist. Großes Lächeln

Grüße von der Alb

Julia



maultiertrail.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Priska
Erfahrener Benutzer


Alter: 66
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 471
Wohnort: 93359 Wildenberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.02.2013, 23:06    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich kenn das auch Julia !

Ein Gullideckel kann auch Muli´s oder Esel fressen und ist ganz gefährlich !

_________________
Ich liebe Pferde und diskutiere auch gern mit Eseln über das Für und Wider der Hufpflege ! (Die sind da schon mal anderer Meinung) Hufpflegerin aus Bayern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stutenstall
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 17
Wohnort: Wandlitz
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.02.2013, 23:24    Titel:   Antworten mit Zitat

Die Videos sind ja zu putzig...da ist ja Leben in der Bude...

Dankeschön fürs einstellen...

LG Jana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Administrator


Alter: 60

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beiträge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.02.2013, 15:59    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich bitte den Ausdruck
"akademische Ader"
bei der Beschreibung von Mulis verwenden zu dürfen Lächeln ,
er hat was.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Stuten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum